connectedhealth

vermittelt Ihnen digitale und analoge Begleiter: in bester Begleitung, und ist gleichzeitig ein Think Tank für Forschungsthemen.

Think Tank

Als Think Tank für die Analyse und Sicherung des Zugangs zu Gesundheit in versorgungsprekären Regionen ist ccc beratend tätig. Diskurse anstoßen, Automatismen stoppen, Narrative hinterfragen, Dinge verändern. ccc | Think Tank ist ein Ort des kritischen Dialogs, natürlich eine Ideenwerkstatt und ein kulturelles Labor.

connectedhealth

60000000

Eingeworbene Drittmittel

14

Kooperierende Universitäten

54

Industriepartner

boundaryless hospital

Das „Boundaryless Hospital“ ist die Chiffre für eine patienten- statt hospitalzentrierte Versorgungssicherung, umgesetzt durch „digitale“ und „analoge Begleiter“ für eine alternde Bevölkerung. Während die Steuerung der Versorgung nach wie vor top-down aus dem Krankenhaus über angebundene regionale Versorgungs- strukturen zum Patienten hin organisiert ist, werden die medizinischen Prozesse der Versorgung bottom-up neu organisiert; weite Teile von Diagnostik und Therapie finden in der unmittelbaren Umgebung des Patienten statt. Über eine Monitoringstruktur fließen Informationen zum aktuellen Zustand des Patienten über die regionale Versorgungsebene zurück zum Krankenhaus, das entsprechend des Bildes eines Regelkreises anhand dieser Informationen die Verfahren und Ziele der Versorgung kontinuierlich justieren kann.
Das Rückgrat des „Boundaryless Hospital“ ist damit keine konventionelle Architektur aus Beton, Stahl und Glas mehr, sondern eine IT-Architektur, die verschiedenste Kommunikations- und Datenflüsse bidirektional entlang einer Hierarchie von dezentralisierten Versorgungsstufen abbildet. Gegenüber etablierten Ansätzen für regionale Versorgungsnetze, stellen sich bei der Umsetzung eines „Boundaryless Hospital“ zusätzliche Herausforderungen, die vorrangig aus der Anforderung einer nahtlosen Verzahnung von digitalen und analogen Prozessen entstehen.

Mehr Erfahren

Folge uns auf